Wie wir gut durch die Krise kommen Teil 2
24. November 2020

Haben sie schon die Zeit und die Ruhe gefunden eine kleine innere Einkehr zu wagen und auf das Jahr zurück zu schauen?

Falls sie jetzt sagen, nein, dazu hatte ich noch keine Zeit, mit was verbringen Sie Ihre Zeit?

Würden sie Rückschau und Einkehr halten, wenn Sie Zeit hätten?

Was hält sie zurück es zu tun?

Jetzt sind wir schon mittendrin 😊

Suchen sie sich einen schönen Platz, an dem sie sich wohlfühlen, vielleicht eine Tasse Tee oder Kaffee und sorgen sie dafür, dass sie ganz ungestört und in Ruhe sind.

Ein paar Fragen zur Anregung

  • Was ist ihnen in diesem Jahr gut gelungen?
  • Wann und womit haben sie gut für sich gesorgt?
  • Welche Stärken und Fähigkeiten konnten sie besonders gut einsetzen in diesem Jahr?
  • Was haben sie über sich selbst gelernt in diesem Jahr?
  • Über was haben sie sich besonders gefreut?
  • Waren sie stolz auf sich? Was war es?
  • Womit haben sie sich selbst am meisten überrascht?
  • Wenn Sie eine Liste der Menschen führen, die voll und ganz hinter ihnen stehen, würden sie selbst auf dieser Liste stehen?
  • Welche Gefühle, Erkenntnisse, Einstellungen, möchten Sie in das nächste Jahr unbedingt mitnehmen?
  • Welche Gefühle, Gedanken, Einstellungen, möchten sie gerne im alten Jahr lassen?
  • Was möchten Sie stattdessen?
  • Wenn sie insbesondere die beiden letzten Fragen so für sich beantworten, dass sie die Umsetzung selbst beeinflussen können, übernehmen sie Verantwortung für sich. Ein wichtiger Faktor unserer Resilienz.
  • Wenn sie auf die Frage , was möchten sie im alten Jahr lassen, mit „Corona“ antworten, dann haben sie die Lösung leider nicht in der Hand.
  • Würde die Antwort beispielsweise lauten,  ich möchte mich über den Umgang meiner Mitmenschen zu diesem Thema nicht mehr so ärgern und werde deshalb keine Facebook Kommentare mehr lesen und mich so verhalten, dass es meinen Werten und meinem, Verantwortungsgefühl entspricht, dann sind sie am Ruder. 

Buy now